Ingolstadt ist familienfreundlich

Montag, 02. März 2015

Was die Kinderbetreuung anbelangt, nimmt Ingolstadt eine Vorreiterrolle in Deutschland ein, wie der OB Dr. Lösel in einem Video-Statement auf Youtube betont. „Ingolstadt ist eine von wenigen Städten, die die Betreuungsquote im Jahr 2014 voll erfüllt haben", so der Oberbürgermeister. In den vergangenen Jahren habe die Stadt Ingolstadt 38 Millionen in die Ausstattung von Krippen investiert und die Krippenplätze von 600 auf 1.300 mehr als verdoppelt, führt er weiter aus.

An dieser Entwicklung ist auch die bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH maßgeblich beteiligt. Der Träger betreibt insgesamt neun Kindertageseinrichtungen in Ingolstadt und Gaimersheim und ermöglicht berufstätigen Eltern so die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie. Darunter sind auch die kinderKiste und das kinderHaus, die im Video-Beitrag genannt sind. Die beiden neu gebauten Einrichtungen wurden 2014 offiziell eingeweiht. „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, dass die Stadt Ingolstadt in uns als freien Träger setzt", so Sabine Pfeffer, Geschäftsführerin der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH. „Wir leisten gerne einen Beitrag zur Entlastung der Ingolstädter Familien."

Hier finden Sie das OB-Videostatement zur Kinderbetreuung in Ingolstadt.

 


Zurück