Die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte

Der bürgerhilfe ingolstadt e.V. zeigt klar und deutlich, dass das Engagement einzelner Personen maßgeblich die Geschicke des Vereins mitbestimmt hat. Ohne die breite Unterstützung von engagierten Ingolstädterinnen und Ingolstädtern hätte der bürgerhilfe ingolstadt e.V. sich nicht zu einem mittelständischen Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Der bürgerhilfe ingolstadt e.V. war und ist mit ihren bedarfsorientierten Angeboten anderen immer einen Schritt voraus. Sie reagiert damit unverzüglich auf gesellschaftliche Veränderungen.

Der bürgerhilfe ingolstadt e.V. wurde 1971 von Genovefa Miedel gegründet. Das soziale Engagement begann bereits 1954 mit der Verpflegung und Betreuung von Kindern in den Sommerferien.
Bald folgte ein Kinderpark, wo Eltern ihre Kinder stundenweise betreuen lassen konnten, und eine Kinderkrippe. Immer standen die tatsächlichen Bedürfnisse der Eltern bzw. Alleinerziehender mit ihren Kindern im Vordergrund. So wurden damals schon lange Öffnungszeiten über Mittag mit Verpflegung angeboten.

Im Laufe der Jahre entstanden noch drei weitere Kindertageseinrichtungen, ein Kleiderladen und eine Sozialstation. Die pädagogische Betreuung von hunderten von Kindern in den Sommerferien wird bis heute fortgesetzt.

Schon 1989 begann der Wandel hin zu pädagogisch innovativen Konzepten.

Das kinderHaus eröffnete 1984 und war die  erste Kindertageseinrichtung des bürgerhilfe ingolstadt e.V., dort wurde im Rahmen eines Pilotprojektes, die heute selbstverständliche Altersmischung in einer Gruppe eingeführt und wissenschaftlich begleitet. 

Seit 1991 hat dieses umfassende Konzept Einzug in alle Gruppen im kinderHaus gehalten. Mittlerweile sind  alle neun Kindertageseinrichtungen  nach diesem Konzept ausgerichtet. So wurde aus dem sozialen Engagement der Gründerin eine pädagogisch fundierte Grundhaltung, die bayernweit Vorbildcharakter für andere Kindertageseinrichtungen hatte.

 
Genovefa Miedel
Frau Genovefa Miedel, Gründerin
der bürgerhilfe ingolstadt e.V.,
wir führen es in Ihrem Sinne und
zum  Gedenken  an  Sie weiter.


Um die pädagogische Arbeit mit den Kindern noch weiter zu professionalisieren hat die bürgerhilfe ingolstadt e.V. im Jahr 2000 mit einem breit angelegten Qualitätsmanagementprojekt begonnen.

Die Leitung des Unternehmens oblag früher dem ehrenamtlich agierenden Vorstand. Anschließend wurde mit der im Jahre 2009 gegründeten bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH und bürgerhilfe ingolstadt Sozialstation GmbH eng zusammengearbeitet. Die Betriebsabläufe konnten dadurch effektiver gestaltet und die pädagogische Qualität durch klarere Vorgaben gesichert werden.


Der bürgerhilfe ingolstadt e.V. hat sich durch die grundlegenden Veränderungen in der Betriebsführung zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen mit sozialem Engagement entwickelt.