Zum Inhalt springen

kinderZeit

6 - 11 JAHRE | 1. - 4. KLASSE

" Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun "

Altersstufen

6 – 14 Jahre / 1. – 4. Klasse

Gemeinschaft

50 Kinder

Einzugsgebiet

vorrangig Wettstetten

Anzahl der Gruppen

eine altersgemischte Gruppe

Größe der Gruppen

50 Kinder

kinderZeit

Haus der Zukunft

 

Die kinderZeit liegt am Rande des Ortes Wettstetten auf dem Gelände der ortsansässigen Grundschule. Die Kinder können nach Unterrichtsende direkt aus der Schule in den Hort kommen. Der eigene Horttrakt in der Schule bietet den Kindern eine wunderbare Begegnungsstätte und viele Räume, die individuelle Möglichkeiten der Nutzung offen lassen.

In und um das Schulgelände steht den Kindern zusätzlich ein großer Bereich für Lernerfahrungen zur Verfügung. So können sie den Musikraum, Turnhalle und Außengelände der Schule wie auch den angrenzenden Sportplatz zum Klettern, Toben, Bauen, Entdecken und Erforschen nutzen. 

Unsere Einrichtung versteht sich als eine Ergänzung zur Familie und will ein Ort sein, an dem sich alle wohlfühlen können. Uns ist es wichtig, dass sowohl Kinder als auch Eltern, am Leben im Haus beteiligt werden und ihr Engagement sowie Anregungen und Wünsche mitbringen.

Zur Entfaltung eines anregenden und vielfältigen Gruppenlebens sind unsere Räume nach den Bedürfnissen der Kinder gestaltet. Einige Räume sind in Anlehnung an Celestin Freinet als Werkstätten und Ateliers ausgestattet. Wir sehen Räume als „Dritten Erzieher“. Sie dienen den Kindern als Erfahrungsfeld für Körper und Sinne, Rückzug und Versteck sowie zum Spielen und Lernen.

kinderZeit Profil

Wir wollen die Kinder bestmöglich auf Ihren Bildungsweg begleiten und dabei die aktuellen Zukunftsthemen in der Einrichtung, der Bildung- und Arbeitswelt wie auch der Gesellschaft stets im Blick haben und diese aufnehmen und mit den Kindern erarbeiten. Dies bedeutet für uns ein hohes Maß an Flexibilität und Wandlungsfähigkeit, denn Zukunft entwickelt sich tagtäglich weiter und ist nicht vorhersehbar.

Jedes Kind soll in unserer Einrichtung die Möglichkeit bekommen, die Zukunft oder eine mögliche Zukunft mitgestalten zu können. Daher beziehen wir die Kinder in Entscheidungen mit ein. Wir geben den Kindern ausreichend Raum für Fantasie und Kreativität, um Utopien entstehen lassen zu können und schaffen für die Kinder eine Lernumgebung, die zum Experimentieren und Erforschen mit bewährten und fortschrittlichen Materialien einlädt, um die Kompetenzen der Kinder zu erweitern und verschiedene neue Kompetenzen zu erlernen. Im Hinblick auf die Zukunft der Gesellschaft und Arbeitswelt möchten wir bei den Kindern eine Medienkompetenz entwickeln. Durch die zunehmende Digitalisierung wird es ebenso wichtig sein, sich mit der Programmiersprache zu beschäftigen und den Kindern hierzu einen spielerischen Umgang zu vermitteln. Denn nur wer mit dem sinnvollen Umgang mit Medien vertraut ist und diese sinnvoll und bereichernd einsetzen kann, wird sich später in unserer Welt zurechtfinden und am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Thema „Nachhaltigkeit“. Dabei orientieren wir uns an den „17 globalen Zielen für eine nachhaltige Entwicklung“, der Weltgemeinschaft bzw. der Bundesrepublik Deutschland. Auch hier ist es unsere Zielsetzung ganzheitlich den Kindern neue Kompetenzen, sowie Wissen und Werte zu vermitteln.

Uns ist es dabei sehr wichtig, dass die Kinder in allen Bereichen einen bewussten und kritischen Umgang kennenlernen. Um zukünftige Chancen und Risiken zu erkennen und diese zu nutzen oder zu verhindern.

Mit den Kindern arbeiten unterschiedliche pädagogische Fachkräfte mit staatlich anerkannten Qualifikationen: Erzieher (m/w/d)Kinderpfleger (m/w/d)Jahrespraktikanten (m/w/d), die sich in der Ausbildung befinden, und Praktikanten (m/w/d) aus unterschiedlichen Schulformen.

In der kinderZeit leben 50 Kinder in einer altersgemischten Gruppe zusammen.

In der kinderZeit leben 50 Kinder in einer altersgemischten Gruppe zusammen.

Geborgenheit und Sicherheit geben
– Wir pflegen eine liebevolle und fürsorgliche Atmosphäre
– Wir geben den Kindern Sicherheit
– Wir schaffen Räume der Geborgenheit

Gemeinschaftssinn und Toleranz pflegen
– Wir arbeiten in altersgemischten Gruppen
– Wir achten auf das rücksichtsvolle Miteinander von „Groß“ und „Klein“
– Wir unterstützen verantwortungsvolles Verhalten

Selbstständigkeit fördern
– Wir geben den Kindern den Raum, sich selbst auszuprobieren
– Wir lassen ihnen die Zeit, die sie brauchen
– Wir ermutigen die Kinder, Aufgaben zu übernehmen, pädagogische Ziele Individualität unterstützen
– Wir fördern jedes Kind in seiner Einzigartigkeit
– Wir unterstützen die Wissbegier und den Entdeckungsdrang bei den Kindern
– Wir machen den Kindern deutlich, wie unterschiedlich sie sind
– Wir zeigen den Kindern, wie interessant dies sein kann

Ganzheitliche Persönlichkeit entwickeln
– Wir unterstützen die Entwicklung der Kinder in allen wichtigen Bereichen
– Wir nehmen die Stärken und Schwächen der Kinder ernst und handeln danach.
– Wir legen besonderen Wert auf das Erleben mit allen Sinnen

11.00 – 13.30 Uhr
Die Kinder kommen nach dem Unterricht in den Hort. Wir bieten den Kindern ein frisch zubereitetes und abwechslungsreiches Mittagessen an. Nach dem Essen folgt die Freiarbeit. Die Kinder können in den Garten gehen oder in den Werkstätten und Funktionsräumen ihren individuellen Bedürfnissen nachgehen.

13.30 – 15.00 Uhr
Die Kinder der dritten und vierten Klassen erledigen ihre Hausaufgaben.
Die Kinder, die fertig sind, können an pädagogischen Angeboten teilnehmen oder in den Garten gehen.

15.00 Uhr – 16.00 Uhr
Die Kinder haben die Möglichkeit, Brotzeit zu machen. Die Neigungsgruppen starten / finden statt.

16.00 – 17.00 Uhr
Jetzt ist genügend Zeit und Ruhe für Exkursionen, Kinderkonferenzen, Gesprächskreise und Lernwerkstätten.

17.00 Uhr
Die kinderZeit schließt.

Die kinderZeit schließt im Kalenderjahr an 26 festgelegten Tagen.
Alle Schließzeiten werden mit dem Elternbeirat abgesprochen.

Im September eines jeden Jahres werden neue Kinder in unser Haus aufgenommen. Voraussetzung dafür ist die Eintragung in unsere Warteliste. Dies ist das ganze Jahr über an unseren telefonisch abfragbaren Anmeldenachmittagen möglich.
An diesen regelmäßig stattfindenden Nachmittagen können Sie sich unverbindlich informieren. Grundsätzlich können wir nur Kinder aus dem Einzugsgebiet Eichstätt aufnehmen.

Qualitätsmanagement:
Arbeiten nach dem Qualitätshandbuch der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH

– regelmäßig stattfindende Qualitätszirkel mit allen Häusern der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH
– Konzeptarbeit
– Entwicklung und Überprüfung von Qualitätsstandards
– Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen
– Besichtigung und Hospitation in anderen Einrichtungen
– Regelmäßige Leitungskonferenzen
– Zielvereinbarungsgespräche
– Regelmäßige Klausurtage im Leitungskreis mit fachlichen Schwerpunkten
– Regelmäßige Teamsitzungen
– Regelmäßige Fachberatungen

Lernwerkstätten im kinderZeit

Lernwerkstatt ist überall

 

Unsere Leitung

kinderZeit

 

Christian Rückert

Ich bin Leitung bei der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH, weil wir hier in einem sehr professionellen Umfeld und immer am Puls der Zeit arbeiten können. Des Weiteren genieße ich sehr die Freiheiten und die langjährig bewährten Strukturen der bürgerhilfe ingolstadt KiTa GmbH, so kann ich jederzeit meine Stärken und Interessen im Sinne der Einrichtung einbringen.

Kontaktieren Sie uns

Unsere Postanschrift und Kontaktinformationen

Anschrift

kinderZeit
Echenzeller Straße 11
85139 Wettstetten

Bürozeiten

Schulzeit
Montag – Freitag
11:00 – 17:00 Uhr

Ferienzeit
Montag – Freitag
07:30 – 17:00 Uhr

Ihr Kind für einen Kita-Platz voranmelden

Ihr Kind für einen
Kita-Platz
voranmelden